In our archives you find all older posts in chronological order.

Posts 2015

1.half 2015

Leseprobe „Geschichte der Psychologie“ von Helmut Reuter

Cover GeschichteEine Leseprobe des kürzlich bei Hogrefe erschienenen Buchs „Geschichte der Psychologie“ von  Prof. Dr. Helmut Reuter finden Sie hier. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Verlags.

Die Villa Henn als Filmkulisse

alleine-war-gestern-Im Sommer 2013 diente die Villa Henn als Filmkulisse, es waren spannende vier Wochen. Mit den großartigen Schauspielern Walter Sittler, Charlotte Schwab, Marie Gruber, Hans-Uwe Bauer und Paul Faßnacht wurde die Drama-Komödie „Allein war gestern“ unter der Regie von Dagmar Seume gedreht.

Wir sind sehr gespannt, der Film läuft am Freitag, den 20. März 2015 um 20:15 in der ARD.

Wer Ihn verpasst hat, kann ihn noch in der ARD-Mediathek anschauen.

Alleine war gestern

Wie kritikfähig sind Sie wirklich? Und wie können Sie daran arbeiten?

Helmut Einzelfoto Garten_0291Wir werden uns auch dieses Jahr wieder spannenden Themen in unserer Seminarreihe mit Prof. Dr. Helmut Reuter widmen.

Unter anderem wird es um unsere Kritikfähigkeit gehen. „Umgang mit Kritik: Förderung oder Verletzung?“ Das Seminar findet statt am Samstag, den 18. April von 11-16 Uhr, in der der Villa Henn.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei kontakt@ifbk.com oder telefonisch unter: 0221-13954099. Weitere Informationen hier.

Neuzugang im Artists Management: Dirigentin Ewa Strusińska

zdjecia-do-tla-10Wir begrüßen mit Freude die polnische Dirigentin Ewa Strusińska. Die in England lebende Dirigentin ist seit 2013 Chefdirigentin und Generalmusikdirektorin des Philharmonischen Orchesters Stettin.

Im Januar diesen Jahres debütiert Ewa Strusińska bei der Norddeutschen Philharmonie Rostock. Am 25.Januar 2015 um 18.00 Uhr und am 26. und 27.Januar 2015 um 19.30 Uhr dirigiert sie im Volkstheater Rostock Jean Sibelius: Symphonie Nr. 4 und Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 4 f-Moll op. 36.

Musikalische Grüße zum Neuen Jahr!

Carl Philipp Emanuel Bach: Sonate in F-Dur, Wq 62,8 (Ana-Marija Markovina)

Neujahrsgruß

Posts 2014

2.half 2014

Weihnachtsgrüße vom IfBK

Foto 3Mit einem schönen Weihnachtsessen haben wir uns in ruhige und arbeitsfreie Weihanchtstage verabschiedet. Auch Ihnen wünschen wir eine besinnliche Weihnachtzeit im Kreise Ihrer Familie und Lieben. Wir freuen uns auf 2015 und auf eine weitere gute Zusammenarbeit, tolle Projekte unserer Künstler, spannende Vorträge und schöne Veranstaltungen bei uns in der Villa Henn. Ihr Team vom IfBK

María Cecilia Muñoz in Klassik.com

Am 1.Oktober erschien die neue CD von der argentinischen Flötistin María Cecilia Muñoz und der Harfenistin Sarah O’Brien mit Werken von Henze, Bach und Mozart.Hier eine schöne Kritik auf Klassic.com

Großer Erfolg bei den Bochumer Symphonikern

Kritik BochumBeim zweiten Familienkonzert spielten die Bochumer Symphoniker das Orchesterhörspiel mit der Musik von Henrik Albrecht: A CHRISTMAS CAROL – Eine Geistergeschichte zu Weihnachten. Nicht nur die Musiker, sondern auch der Bochumer Kinderchor und die Schauspieler erfüllten ihre Rolle zur Zufriedenheit der kleinen und großen Gäste. Dirigiert wurde das Ganze von Mariano Chiacchiarini.

Ana-Marija Markovina auf großer Konzerttournee

Berliner KonzerthausAna-Marija Markovina spielte im November gemeinsam mit der Klassischen Philharmonie Bonn unter der Leitung von Heribert Beissel deutschlandweit  in den großen Konzertsälen. Zu Ehren des 300. Geburtstags von Carl Philipp Emanuel Bach stand sein Klavierkonzert in d-Moll Wq 23 sowie Mozarts Klavierkonzert Nr.12 in A-Dur, KV 414 auf dem Programm. Es war ein großartiger Erfolg! Einige Kritiken finden Sie zum Nachlesen hier

Ana-Marija Markovina auf hr2

CPE_TotalHeute war Ana-Marija Markovina in einem lebendigen Interview im Kulturradio hr2 Hessen zu hören. Dort spricht sie über das Wirken Carl Philipp Emanuel Bachs und ihre Gesamtaufnahme. Wer es verpasst hat, kann unter folgendem Link die Sendung nachhören. Es lohnt sich!

Doppelkopf: Am Tisch mit Ana-Marija Markovina, „Bach-Prophetin“

Die Villa Henn auf WDR3

Heute kam ein kleiner Bericht auf WDR3 TonArt über die Villa Henn. Wir freuen uns über die Würdigung unserer Arbeit. Wer es verpasst hat, hier noch einmal die Möglichkeit es nachzuhören.

Villa Henn auf WDR3 TonArt

Neuzugang und neue CD von María Cecilia Muñoz

IMG_1805Wir freuen uns außerordentlich eine weitere Künstlerin in unserer Agentur willkommen zu heißen: Die junge argentinische Flötistin María Cecilia Muñoz:

Geboren in Argentinien, ist die junge Flötistin Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. Sie ist sowohl als Solistin mit großen Sinfonieorchestern und Kammerorchestern zu erleben, als auch in spannenden Rezitals mit hervorragenden Pianisten und Kammermusikern.

Gerade kam ihre neue CD beim Label Ars Produktion Schumacher heraus. Mit dem Kammerorchester Basel und der Harenistin Sarah O’Brian spielt sie Werke von Carl Philipp Emanuel  Bach, Wolfgang Amdeus  Mozart und Hans Werner Henze. Einen kleinen Eindruck von den Aufnahmen zur CD und Informationen zum Programm finden sie hier:

Neuzugang im Artists Management: Duo Concertante

Gramophone Beethoven review-page-001

Mit Freude können wir ein weiteres Künstlerduo im Artists Management des IfBK begrüßen:
Das Duo Concertante aus Neufundland.

Das neufundländische Duo Concertante hat sich diese Ausgewogenheit zum Anliegen gemacht – mit Erfolg: Nancy Dahn und Timothy Steeves werden immer wieder vor allem für ihr hervorragendes Zusammenspiel gelobt.

Im Mai 2014 waren sie zu Gast bei WDR 3 TonArt (das Gespräch kann man hier noch nachhören) und sprachen über Ihre neue CD mit den gesamten Violinsonaten von Beethoven und ihre Herangehensweise an die Musik. Danach gaben sie ein Konzert bei uns in der Villa Henn und bekräftigten unseren Wunsch mit diesen beiden hervorragenden Musikern zusammenzuarbeiten.

Dieser Artikel erschien im September 2014 in der Murikzeitschrift Grammaphone und verdeutlicht sehr gut, was dieses Duo ausmacht!

Neue Unterstützung im IfBK Team durch Ulrike Range

image 09-40-57

Wir freuen uns sehr und fühlen uns geehrt, dass Ulrike Range von nun an im IfBK mitarbeiten wird.

Wir können sicher viel von ihr lernen und von ihrem unendlichen Erfahrungsreichtum profitieren.

Tag des offenen Denkmals am 20. September 2014

Für unsere Veranstaltung im Rahmen des Tags des offenen Denkmals am 20. September 2014 können wir leider keine Anmeldungen mehr annehmen.

Falls Sie Interesse an unseren Veranstaltungen haben, können Sie sich hier informieren oder schreiben uns eine Email an kontakt@ifbk.com.

Seminare in der Villa Henn

Ab November 2014 bietet Prof. Dr. Helmut Reuter im Institut Seminare zu zentralen Fragen des Lebens an. Sie richten sich an alle, die Interesse daran haben, ein paar neue Impulse für einen zufriedeneren Alltag zu bekommen. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Oktober 2014: Psychologie im Dialog – Vortragsreihe im Studio Dumont in Köln

Helmut Einzelfoto Garten_0291Am 23.10.2014 startet die im Studio Dumont seit Jahren sehr erfolgreiche Diskussions- und Vortragsreihe „Psychologie im Dialog“ mit Prof. Dr. Helmut Reuter und Dr. phil. Christiane Jendrich in eine neue Saison. Im kommenden Zyklus sprechen sie unter anderem über das Thema Entschleunigung, über Schuld und Schuldzuweisung, Spiritualität, Transzendenz und Lebensglück und fragen danach, wie wir es schaffen, psychisch widerstandsfähig zu bleiben. Die genauen Termine finden Sie hier.

1.half 2014

Preis der deutschen Schallplattenkritik für Ana-Marija Markovina

Schallplattenkritik

Die erste Gesamteinspielung der Werke Carl Philipp Emanuel Bachs für Klavier solo in der Interpretation von Ana-Marija Markovina ist mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet worden.

 Zur Begründung schreibt die Jury:

Eines der schönsten Geschenke, die Carl Philipp Emanuel Bach in diesem Jahr zum dreihundertsten Geburtstag gemacht werden konnten, ist diese Gesamtaufnahme seiner Werke für Solo-Klavier. Dem Wesen des Komponisten und seiner Musik entsprechend, also temperamentvoll, im besten Sinne launisch und immer für Überraschungen gut, präsentiert die Kölner Pianistin Ana-Marija Markovina einen breit gefächerten Kosmos von Stimmungen und Empfindungen. Sie setzt dabei auf einen sehr eigenen, betont persönlichen Zugriff, der bestens passt zu der radikal subjektiven Ausdruckswelt des zweitältesten Bach-Sohnes, den dessen jüngere Kollegen zwar hoch verehrt haben, den die Musikwelt heute aber erst für sich wieder entdecken muss. Diese Edition ist da eine echte Steilvorlage. (Für die Jury: Kalle Burmester)

CD Veröffentlichung: Marie-Claudine und Dimitri Papadopoulos

OEHMS_DSC„Der einzige Kommentar zu einem Musikstück ist ein anderes Musikstück.“ (Igor Strawinski) Mit diesem Zitat wünscht uns das Geschwisterduo Marie-Claudine und Dimitri Papadopoulos im Booklet ihrer gerade bei Oehms Classics erschienenen CD „Viel Spaß beim Hören, eine gute Reise durch die Stile und Epochen (…)“.  Tatsächlich ist die CD ein bunter Stilmix mit Werken von Franz Schubert, George Gershwin, Maurice Ravel und Violeta Dinescu. Die Geschwister stammen aus einer Familie mit syrisch-griechischen Wurzeln, wurden in Frankreich bzw. den USA geboren und studierten unter anderem in Deutschland. Erbe und Erneuerung, Tradition und Moderene waren demnach stets ein zentrales Thema für sie.

Einen kleinen Höreindruck finden Sie hier:

Fertigstellung der CD-Box zum 300. Jubiläum C.P.E. Bachs

Wir gratulieren Ana-Marija Markovina und hännsler CLASSIC zur Veröffentlichung dieser wunderschönen CD-Box. Über 200 Werke, über 2000 Minuten Musik, auf weit über 20 CDs, in kaum mehr als 13 Monaten. Ein Mammutprojekt, das am 24. Februar 2014 im Handel erscheint – rechtzeitig zum 300. Geburtstag des Meisters.

SONY DSC SONY DSCSONY DSC

Unter den Kompositionen sind eine Vielzahl nicht veröffentlichter Werke. Ana-Marija Markovina hat mit Hilfe der Edition des Packard Humanities Institute in Los Altos (USA), die sich der Gesamtausgabe der Werke Carl Philipp Emanuel Bachs widmet, dann erstmals das Klavier Œuvre auf CD eingespielt.

Eindrücke der eineinhalbjährigen Arbeit und der Begeisterung der Künstlerin über den Komponisten sind in dem folgenden Video erhalten.

Standing Ovations im Jugendstil-Salon der Villa Henn

Der Start der Veranstaltungsreihe „Musik-Kultur-Wissenschaft“ der Villa Henn am Freitag, den 24.Januar, war ein großer Erfolg. Marie-Claudine Papadopoulos bezauberte zusammen mit ihrem Bruder Dimitri Papadopoulos das Publikum in dieser Wohnzimmerathmosphäre. Sie interpretierten Werke von Mozart, Franck und Sarasate.
SONY DSC

SONY DSC SONY DSC

Mariano Chiacchiarini zusammen mit dem Ensemble Garage beim Ultraschall Festival in Berlin

Am 26. Januar um 17:00h wird Mariano Chiacchiarini zusammen mit dem Ensemble Garage im Radialsystem V im Rahmen des Ultraschall Festivals zu Gast sein.

In einem multimedialen Konzert mit Schwerpunkt auf den Arbeiten der beiden jungen Komponistinnen Brigitta Muntendorf und Jagoda Szmytka, sowie dem vom Ensemble Garage beim Acht Brücken Festival aufgeführten Karaoke Rebranng! von Michael Beil präsentiert das Ensemble Garage SOUND AND IMAGE.
Dahinter steckt ein Konzertexperiment, das mit der Wahrnehmung von Neuer Musik spielt und reale mit virtuellen Welten vereinbart – die Frage, was nun echt, real und was virtuell oder nicht real ist wird nicht nur in der Musik thematisiert, sondern auch in die Gedanken der Zuhörer hineingetragen.

In das Programm des Ultraschall Festivals 2014 können Sie hier einen Einblick erlangen.

Neues Jahr, neue Musik und eine neue CD von Mario Pagotto

Im November letztes Jahres ist die neue CD „Racconti di pianura“ des Komponisten Mario Pagotto in Zusammenarbeit mit dem Label RaiTrade (Radiotelevisione Italiana) erschienen. Das Programm von über einer Stunde wird von Alessandro Taverna, dem Trio di Parma sowie Leandro Camerotto interpretiert.

Einen vertiefenden Eindruck mit Hörproben kann man hier erhalten.

Posts 2013

2.half 2013

Eindrucksvolle und gelungene Tage in Brasov, Rumänien

Ana-Marija Markovina suchte erneut östliche Areale Europas auf und glänzte bei Grieg‘s Klavierkonzert in a-Moll zusammen mit dem Philharmonie Orchester Brasov. Ihr Eindruck: „Konzerte und eine Masterclass in Brasov; Transsilvanien, war fantastisch! Wunderbares Orchester mit irre hohem Niveau, nagelneuer Konzertsaal, ausverkauft, junges Publikum, hochbegabte und motivierte Studenten, nette musikliebende herzliche Menschen, großartige Stadt!“

Meisterklassen sowie ein Vortragskonzert zu „Richard Wagner und das Gehirn“, gehalten von Prof. Dr. Helmut Reuter und unterstützt durch Markovina am Klavier, wurden organisiert vom Deutschem Kulturzentrum Kronstadt (Brasov). Alles war ein großer Erfolg!

Enthusiastisch gefeiert – Marie-Claudine Papadopoulos in Norddeutschland!

Großer Erfolg für Marie-Claudine Papadopoulos! Gemeinsam mit der Sinfonia Varsovia unter Volker Schmidt-Gertenbach brillierte Marie-Claudine mit Mendelssohns Violinkonzert. Sie gastierten in Helmsted und Holzminden.

Hier finden Sie die Kritiken. Wir freuen uns sehr mit ihr über diesen Erfolg.

Debut als Musikalischer Direktor

Der Dirigent David Alexander Rahbee, gibt am 24. Oktober 2013 sein erstes Konzert als Director of Orchestral Activities of the University of Washington, Seattle, USA. Das Konzert findet im Meany Auditorium der Universität statt. Auf dem Programm stehen Werke von Hindemith, Arutiunian und Beethoven.

Wir freuen uns mit Maestro Rahbee und wünschen Ihm viel Glück für den Start in seine erste Saison.

 Symposium „Was ist Schuld?“ mit Helmut Reuter

Die Auseinandersetzung mit Schuld ist seit jeher ein Thema, mit dem Menschen sich intensiv beschäftigen – als Einzelne und als Gesellschaft(en).

Der Erkenntnisfortschritt in der Neurobiologie und die damit verbundene Debatte um den Freiheitsbegriff betreffen zwangsläufig das Verständnis von Schuld und damit verbundene Implikationen. Auch gesellschaftliche Veränderungen und Erkenntnisse anderer Wissenschaften sind hier nicht ohne Einfluss. Ein interdisziplinäres Symposium in Zusammenarbeit mit der Stiftung Theologie und Natur widmet sich der Frage, inwieweit der Schuldbegriff heute noch zeitgemäß ist. Im Rahmen des Studientages werden einige Erkenntnisse und Überlegungen präsentiert.

Helmut Reuter spricht am 11.10.2013 um 19 Uhr über „Schuld aus tiefenpsychologischer und verhaltenstherapeutischer Sicht. Kulturpsychologische Anmerkungen“.

Veranstaltungsort

Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen

Mariano Chiacchiarini in der Kölner Philharmonie

Unser Dirigent Mariano Chiacchiarini tritt am Samstag, den 14. September 2013 um 20 Uhr mit dem Ensemble Garage in der Kölner Philharmonie auf.

Das Ensemble Garage präsentiert drei Werke aus vier Jahrzehnten des ungarischen Komponisten Péter Eötvös. Die elektroakustische Improvisation „Music for New York“ trifft auf das berühmte „Intervalles-Intérieurs“. Mit „Erdenklavier-Himmelklavier“ erklingt ein kurzer Dialog zwischen Luciano Berio und Eötvös, der uns eine ganz andere Seite des Komponisten zeigt.

Weitere Informationen zur Kölner Musiknacht und zum Programm finden Sie hier.

IfBK jetzt auf Youtube

Wir haben es nun auch geschafft und haben unseren eigenen Youtube-Kanal. Nach und nach werden wir diesen mit Videos unserer Künstler füllen, damit Sie sich Höreindrücke verschaffen könnnen und unsere Künstler auch einmal live sehen können.

Hier gehts zu unserem IfBK-Kanal, schauen Sie vorbei!

Mariano Chiacchiarini beim Internationalen Bartók Seminar und Festival in Ungarn

Wir freuen uns sehr, dass unser Dirigent Mariano Chiacchiarini beim Internationalen Bartók Seminar und Festival in Szombathely, Ungarn teilnimmt.

Unter der Leitung von Maestro Peter Eötvös und auf seine Einladung hin nimmt Mariano schon zum zweiten Mal teil.

Das Seminar findet vom 10. bis zum 19. Juli statt. Wir wünschen ihm dabei viel Spaß und Erfolg.

CD-Neuerscheinung: Richard Wagners Parsifal

Seit einigen Wochen ist die Parsifal-CD von Ana-Marija Markovina und Cord Garben beim österreichischen Label Gramola erschienen. Zum 200. Geburtstag von Richard Wagner haben die beiden Pianisten Richard Wagners Parsifal für Klavier vierhändig in einer Bearbeitung von Engelbert Humperdinck aufgenommen. Die Aufnahme konnte in Kooperation mit dem BR und der Firma Steingraeber in Bayreuth, wo die Aufnahmen auch stattfanden, realisiert werden.

Es ist eine wirklich sehr außergewöhnliche Aufnahme geworden, die Reaktionen der Presse finden sie hier im Pressespiegel.

Einen kleinen Ausschnitt finden Sie hier:

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie heute schon auf das Vortragskonzert „Richard Wagner und das Gehirn“ von Prof. Helmut Reuter und Ana-Marija Markovina aufmerksam machen. Dies findet während der Festspielzeit am 04. August 2013 um 10:30 Uhr  in Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde von Bayreuth e.V. im Steingraeber-Haus in Bayreuth statt.

Sommerakademie für Kammermusik 2013

Zum 5. Mal wird die Sommerakademie für Kammermusik in Trouville/Mer , Frankreich stattfinden. Marie-Claudine Papadopoulos wird  wieder als Dozentin dabei sein. Eine Woche voller Musik und Konzerte in einer tollen Umgebung.

Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2013. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0032-31-88.14.62 oder per Email unter culture@mairie-trouville-sur-mer.fr

20.06.2013 Vortrag über die „Entdeckung der Antike in Bagdad“

Helmut Reuter spricht am 20.06.2013 im Rahmen seiner Vorlesungsreihe „Die Seele aus religiöser, psychologischer, tiefenpsychologischer und neuropsychologischer Sicht“ an der RWTH Aachen über „Die Entdeckung der antiken Welt in Bagdad“.

Vortragskonzert  mit Musik von Mozart, Wagner und Liszt

17.06.2013 I 19 Uhr I Kulturambulanz – Haus im Park, Bremen

Eitelkeit – Persönliche Stile: Kleidung, Wohnung und Lebensstil

Künstler sind Meister der Selbststilisierung. Wozu dient das? Ist das ein Markenzeichen? Oder schafft es persönliche Sicherheit? Die Antworten können sehr verschieden ausfallen und wir illustrieren das an prominenten Beispielen: Lizt, Wagner und Lady Gaga.

(Vortrag: Prof. Dr. Helmut Reuter, Musik: Ana-Marija Markovina)

Tournee durch Usbekistan

Die Pianistin Ana-Marija Markovina ist vom 01. bis zum 10. Juni 2013 in Usbekistan (Taschkent, Samarkand, Karschi, Buchara). Auf dem Programm stehen Werke von Richard Wagner in einer Bearbeitung von Hugo Wolf sowie verschiedene Meisterkurse.

Internationaler Meisterkurs auf Stift-Keppel

Die MAKSi Musikakademie Siegerland Südwestfalen veranstaltet, in Kooperation mit dem Institut für Bildung und Kultur Köln, vom 22. bis 27. Juli 2013 den Internationalen Meisterkurs für Klavier und Violine in Stift-Keppel in Hilchenbach-Allenbach, Kreis Siegen-Wittgenstein.

Der Kurs richtet sich an Studierende mit Hauptfach Klavier oder Violine, fortgeschrittene Laienmusiker sowie professionelle Musiker zur Weiterbildung.

Plakat_Meisterklasse_A3 Stift Keppel o7_2013

Weitere Informationen finden Sie hier.

1.half 2013

No posts available!