Das IfBK Artists Management ist bekannt als eine Agentur für Künstler der klassischen Musik, die bereits schon in ihrem Berufsfeld schwimmen. Ab sofort hat sich das Artists Management bereit erklärt junge, talentierte Musiker und Künstler zu fördern. Denn vorallem junge, am Anfang ihrer Karriere stehende Künstler benötigen eine volle Unterstützung.

 

 

Internationaler Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover

Bereits seit 1991 veranstaltet die Stiftung Niedersachsen alle drei Jahre den Wettbewerb für junge Geiger im Alter von 16 bis 27 Jahren, die die Möglichkeit bekommen in fünf Wettbewerbsrunden sich in Szene zu setzen und ihr volles Können zu zeigen. Das Ziel der Stiftung für die jungen Musiker ist, ein attraktives Podium zu bieten, das für ihre zukünftige Entwicklung eine Rolle spielt.
Es werden Preisgelder von insgesamt  140.000€ erteilt, außerdem für die Erstplatzierung eine CD-Produktion in der Zusammenarbeit mit dem berühmten Label Naxos und eine Leihgabe für drei Jahre einer Guadagnini Geige (1765), die die Fritz Behrens Stiftung zur Verfügung stellt. Viele Presiträger mit berühmten Namen in der Welt der Klassik wie Antja Weithaas oder Arabella Steinbacher zählen zu den Preisträgern. Auch eine unserer Künstlerinnen, Shion Minami gehört dazu. Sie ist eine der Preisträgerinnen des Wettbewerbs aus dem Jahre 2015.
Zum 10. Jubiläum des Violinwettbewerbs freut sich die Stiftung Niedersachsen und die Stadt Hannover, die kürzlich den Titel „UNESCO City of Music“ erhalten hat, auf den kommenden Wettbewerb im Jahre 2018!

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die offiziele Homepage des Wettbewerbs hier

Hier sind ein paar Eindrucksbilder der Preisträger aus den vorherigenen Wettbewerben:

 

                                      

 

 

 

Paula Muthig

paula-foto1

© Jörg Szemkus

Paula-Luisa Muthig wurde 1999 in Bergisch-Gladbach geboren und erhielt schon früh ihren ersten Klavierunterricht. Schon immer wusste sie, dass sie Klavierspielen möchte. Mit 13 Jahren nahm sie an der studienvorbeireitenden Ausbildung der rheinischen Musikschule Köln teil, mit 17 machte sie ihr Abitur. Seit 2013 ist sie Schülerin der renommierten Pianistin Ana-Marija Markovina.

Paula Muthig ist eine ganz außergewöhnliche Begabung. Die Musik ist ihr Lebensinhalt. Die Werke, an denen sie arbeitet, analysiert und studiert sie mit größter Ernsthaftigkeit und  Hingabe. Es ist auch der Reife ihrer Persönlichkeit geschuldet, dass sie zunächst Musikwissenschaft und Psychologie an der Universität Bonn studiert, bevor sie die professionelle Laufbahn, zu der sie sich berufen fühlt, einschlägt.

Sie wurde bei verschiedenen Wettbewerben (u.a. Jugend Musiziert und beim Medenusfestival) mit Preisen ausgezeichnet. Auch an internationalen Meisterkursen  nimmt sie  regelmäßig teil, meistens als jüngste Pianistin.

Neben Soloauftritten ist Paula Muthig auch als Kammermusikerin aktiv. Anfang dieses Jahres spielte sie solistisch mit dem Universitätsorchester zu Köln im großen Saal des Gürzenich und gab im Sommer 2017 ihr Italien-Debüt bei der Goethe-Gesellschaft in Venedig.