Komponieren: Eine Männerdomäne? Das Leben von Clara

Wann?
Am 08.09.2013 um 11:00 Uhr

WO?
Schumann-Haus Leipzig

Vortragskonzert mit Prof. Dr. Helmut Reuter und Ana-Marija Markovina

Veranstalter: Robert-und-Clara-Schumann Verein Leipzig im Rahmen der Schumann Festwoche

Es gab immer nur singuläre Beispiele von Komponistinnen (Hildegard von Bingen) in den vergangenen Jahrhunderten, bis im 19. Jh. die Frauen die (Macht-)Domäne den Komponisten entschieden streitig machten. Ihre Rolle war trotzdem eindeutig, heute würde man das „multitasking“ nennen: Ehefrau, mit dem entsprechenden Pflichtenverständnis, Hausfrau (Herrin und Besorgerin des Haus-halts) und Mutter (Clara Schumann hatte 8 Kinder). Trotzdem waren sie Künstlerinnen auch im vollen Verständnis ihrer Zeit. Sie beherrschten die Formen, die Instrumente und die Logistik der Karrieren. Dies alles ist in ihren Werken zu hören und in persönlichen Dokumenten nachzuvollziehen.